Navigation

Einfach tierische Kooperation

Einfach Tierschutz eV und CBD Partner HANAFSAN
„Einfach Tierschutz“ – das Ziel des in Deutschland gegründeten gemeinnützigen Tierschutzvereins war von Anfang an klar: Straßenhunden dort zu helfen, wo die Not am größten ist - eine Vision, die allen Beteiligten viel Fleiß und Engagement abverlangt.

Auch die Betreuung der zahlreichen, oft stark mental und physisch beeinträchtigten Vierbeiner, ist nicht immer ganz einfach. Seit kurzem jedoch gibt es neuste Fortschritte mit der Anwendung von Cannabidiol (CBD), die nicht nur vielversprechend sind, sondern der Organisation ein komplett neues und vor allem vielversprechendes Bild der Kulturpflanze Hanf vermitteln.

HAUPTPROBLEM TIERHANDEL

Der Einfach Tierschutz e.V. ist Besitzer und Betreiber von zwei großen Tierheimen in Braila, Rumänien, denn ganz besonders im Osten Europas ist die Not rund um die verschiedenen Vierbeiner unglaublich groß. Im sogenannten „Phoenix Shelter“ werden täglich auf einer Fläche von 10.000m² ca. 400 Hunde und mittlerweile auch einige Katzen versorgt, medizinisch behandelt und sozialisiert.
Seit dem Frühjahr 2020 ist ein zweites Tierheim speziell für Welpen dazugekommen. In Frechen, nahe Köln, befindet sich die zentrale Geschäftsstelle, von wo aus alle Vereinsaktivitäten koordiniert werden. Ganz besonders:  Einfach Tierschutz e.V. ist seit geraumer Zeit ein zugelassener Transportunternehmer, sodass die Hunde und Katzen in ihren eigenen, speziell dafür ausgestatteten Fahrzeugen von Rumänien aus zu ihren zukünftigen Familien nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz transportiert werden können. Die Tierschützer machen also wirklich alles, dass das Leben der Tiere sich in sämtlichen Belangen zum Positiven ändert. Der Ursprung des Problems ist dabei aber leider immer noch nicht gelöst: „Die größten Probleme bestehen aus unserer Sicht in den massenhaften Nachzuchten von Rassehunden, während in den Tierheimen hier vor Ort und auch im Ausland tausende Hunde auf ein liebevolles Zuhause warten. Insbesondere die illegale Vermehrung und das illegale Verbringen von Welpen aus dem Ausland, die dann hier billig über diverse Onlineportale durch professionelle Schlepper, die sich als Privatpersonen ausgeben, verkauft werden, ist uns ein großes Dorn im Auge“, verurteilt Sarah Goetschel von Einfach Tierschutz e.V. den Handel mit den Vierbeinern.

Einfach Tierschutz

ERSTE ERFOLGE MIT CBD BEI TIEREN

Jene Tiere, die den Weg in die Shelter finden, sind oftmals nicht nur körperlich, sondern auch psychisch von ihrer oft sehr traurigen Vorgeschichte belastet. Als vor einigen Wochen der Kontakt zwischen dem Verein und HANAFSAN entstand, gab es ausführliche Gespräche über den Einsatz von CBD-Produkten bei Tieren. Kurz darauf einigte man sich auf gemeinsame Anwendungsbereiche und sammelte erste positive Erfahrungen: „Nach einem etwas holprigen Einstieg können wir inzwischen erste positive Veränderungen feststellen. Die große Herausforderung zu Beginn war tatsächlich, die optimale Dosierung im Zusammenhang mit der spezifiischen Anwendung herauszufinden. Mittlerweile können wir aber sagen, dass unsere Tiere gut auf CBD ansprechen, unter anderem bei Fell- bzw. Hautproblemen. Außerdem wirkten einige Hunde weniger steif in den Gelenken und zeigten sich bewegungsfreudiger - das muss aber noch weiter evaluiert werden. Diese Veränderungen schreiben wir recht eindeutig den CBD-Ölen zu. Unser Tipp: Die Tiere gut beobachten und dann die konkrete Dosierung auf die Reaktion der Vierbeiner anpassen. Sprechen Sie sonst auch mal mit dem Tierarzt. Am Ende des Tages bekommt man dann, früher oder später, ein wirklich solides und vor allem hilfreiches Bild und wenn es den Fellnasen besser geht, dann freut uns das umso mehr, schildert Sarah Goetschel die ersten Erfahrungen mit den HANAFSAN CBD Ölen für Tiere.
Für die kommenden Monate stehen weitere Beobachtungen und Analysen an. Klares Ziel soll sein, den Wirkstoff CBD noch effektiver anwenden zu können und herauszufinden, in welcher Art und Weise das unproblemtaische Cannabinoid die Vierbeiner individuell unterstützen kann.

Einfach Tierschutz eV
Bildquelle: HANAFSAN / Luka Kevric und Einfach Tierschutz e.V.

Drucken

Teilen