Navigation

Hanf und CBD im Alltag

Bio Hanfsamen0
Eines ist offensichtlich: eine nachhaltige und pflanzliche Ernährung ist längst kein Trend mehr, sondern bereits Bestandteil eines „gesunderen Alltags 2.0“. Dabei sticht eine Pflanze immer mehr hervor: Hanf.

Die vegane Burger-Alternative „Beyond Meat“ schließt eine mehrjährige Partnerschaft mit den wohl einflussreichsten Fast-Food-Ketten wie Mc Donalds, KFC & Co. ab. Eine im European Journal of Clinical Nutrition veröffentlichte Studie deutet darauf hin, dass vegane Sportler eine leicht bessere Ausdauer zeigten als ihre fleischessenden Konkurrenten. Und der „Veganuary“ war eine der wohl größten Marketingkampagnen aller Zeiten. Gründe, warum eine der berühmtesten Pflanzen der Welt riesiges Potenzial für die Zukunft der Menschen hat, gibt es viele.

  • Hanf in der Industrie als Baustoff bzw. Dämm-Material (ökologisch, nachhaltig und wird neuerdings wieder vermehrt eingesetzt).
  • Auch dass Hanf eine recht schnell wachsende Pflanze ist und folglich große Mengen CO2 bindet und in Biomasse umwandelt, verleiht der Kulturpflanze einen ganz besonderen Stellenwert zu Zeiten des Klimawandels.
  • Cannabis in der modernen und traditionellen Medizin
  • Doch vor allem als Nahrungsmittel, erlebt Hanf eine Renaissance, denn die verschiedenen Komponenten und Wirkstoffe der Pflanze sind gesund und bringen für eine ausgewogene Ernährung viele Vorteile mit sich.
Hanfsamen Powerfood

VIELSEITIGES SUPERFOOD

Der Klimawandel macht der Menschheit seit Jahren vermehrt zu schaffen und beeinflusst somit auch die Denkweisen der Konsumgesellschaft. Das Essen von großen Mengen Fleisch ist Teil einer über Dekaden gewachsenen Esskultur. Doch speziell in einigen reicheren Ländern der Welt ändert sich Essverhalten und Konsum in den letzten Jahren drastisch. Auch die lange Zeit so beliebte pflanzliche alternative Soja hat zum Teil abgedankt, denn durch der Soja-Anbau sind in den letzten Jahrzehnten große Teile des Regenwaldes abgeholzt worden. Eine Alternative gewinnt dabei nicht nur in Europa immer mehr an Gefallen: Hanf-Produkte. Ob klassische Hanfsamen, Hanf-Proteine oder Cannabidiol (CBD) Öle – die aus der Kulturpflanze gewonnen Produkte erleben einen verdienten Aufschwung. Hanf ist in der Küche vielseitig und flexibel einsetzbar, super gesund und verleiht jeder Mahlzeit das gewisse „Etwas“ mit einem leicht nussigen Geschmack.

WACHSENDE HANF-INDUSTRIE

Die Cannabis-Industrie boomt. CBD Produkte wie CBD Öle und CBD Cremen kommen bei Verbrauchern sehr gut an. In einer recht turbulenten Zeit, und kurz vor einer möglichen Legalisierung von Cannabis in der ganzen USA (in den meisten US-Bundesstaaten ist Cannabis schon legal – zur medizinischen und/oder kommerziellen Anwendung), investieren immer mehr Menschen und Institutionen in die Branche. Viele neue Unternehmen und Stellen haben sich bereits etablieren – der Aufwärtstrend geht weiter. Weltweit lockern immer mehr Länder ihre Gesetze und differenzieren zwischen illegalem Konsum von THC-reichem Cannabis, einer medizinische Anwendung von Hanf unter dem Arzneimittelgesetz und nicht-THC-relevantem Nutzhanf für die kosmetische Anwendung oder als Nahrungsmittel. Im November 2020 stellte der Europäische Gerichtshof auch klar, dass der vielseitige und natürliche Wirkstoff CBD kein Betäubungsmittel darstellt. Leider wurde in der Vergangenheit immer wieder zulässiger EU-Nutzhanf und illegaler „Drogenhanf“ in einen Topf geschmissen. Auch die Suchtstoffkommission der Vereinten Nationen votierte im Dezember 2020 für eine Herabstufung von Cannabis im Einheitsabkommen über Betäubungsmittel. Die Sterne für den Cannabis-Markt stehen also gut und das dürfen sie auch, denn in den verschiedensten industriellen Bereichen tun sich größtenteils nachhaltige innovative Möglichkeiten auf. Geschehen muss jedoch noch einiges. Aufklärung ist dabei wohl das Wort der Stunde, so muss das in den letzten Dekaden zerstörte Image der Pflanze und deren Wirkstoffe noch einmal wissenschaftlich fundiert und faktenbasiert durchleuchtet werden. Insbesondere wenn es um den Wirkstoff CBD und daraus produzierte CBD Öle geht, gilt es die Verbraucher weiter zu sensibilisieren und den wahren Wert von Cannabidiol und Hanf zu unterstreichen.

Hanf und CBD im Alltag

Quellen:
The GEICO study, European Journal of Clinical Nutrition, 2013.
Simonsohn B (2015), „Super Food Hanf“, Eiweißwunder und Heilmittel
www.boerse-am-sonntag.de/aktien/markt-im-fokus/artikel/cannabis-anleger-hoffen-auf-kursverdoppelung0.html

Bildquelle: © 2020 Tabea Walch

Drucken

Teilen

Wir empfehlen:

Bio Hanf Protein 50% - 200g - NEU

Bio Hanf Protein 50% - 200g

Bio Hanf Protein mit bis zu 50% Proteinanteil aus kontrolliert biologischem Anbau. Für Sportler, Veganer und gesundheitsbewusste Menschen. Ideale Zutat zum Backen und Kochen. Bestens für Smoothies geeignet.
9,90
Bio Hanfsamen - 200g -

Bio Hanfsamen - 200g

Aus kontrolliert biologischem Anbau – reich an pflanzlichen Proteinen, Vitamin E, Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren
4,80
Hanf Extrakt CBD Öl 10% - AKTION

Hanf Extrakt CBD Öl 10%

10% CBD, 10 ml
PZN (A) 5310142
PZN (D) 16957846
statt 62,00 nur 59,00